schulsozialarbeit im petermoos  
https://www.facebook.com/rebeccasuter.schulsozialarbeitpemo

Wie ist die Schulsozialarbeit erreichbar?   Die Schulsozialarbeit ist im Schulhaus tätig und kann direkt im Büro (Villa), telefonisch, per E-Mail oder Facebook kontaktiert werden.
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 8:30 bis 16:30

Mittwoch 08:30 - 12:00
  Schulsozialarbeit Petermoos
Rebecca Suter
Drisglerstrasse 3
8107 Buchs
043 411 68 22 oder 078 796 30 70
schulsozialarbeit@petermoos.ch
Persönliches   Mein Name ist Rebecca Suter, ich wohne in Zürich und bin 1989 geboren. Ich habe im Sommer 2013 das Studium zur Sozialarbeiterin FH abgeschlossen. Seit mehreren Jahren bin ich in der Praxis der Sozialen Arbeit tätig. Dabei konnte ich Erfahrungen in verschiedenen Arbeitsbereichen wie Offene Jugendarbeit, Beschäftigung von Menschen mit Behinderung und der sozialpädagogischen Begleitung von Kindern und Jugendlichen machen. Hierbei war ich unter anderem während einem halben Jahr in einem Waisenhaus in Peru engagiert. Im Rahmen meiner Ausbildung absolvierte ich im Schuljahr 2012 / 2013 ein Praktikum als Schulsozialarbeiterin im Schulhaus Petermoos. Persönlich unterstütze ich Menschen gerne dabei, sich zu entfalten und ihr Potenzial zu erkennen. Meine Hobbys sind Joggen, Lesen, Tanzen und Wandern.
Für wen ist die Schulsozialarbeit da?   Die Schulsozialarbeit ist während der offiziellen Schulwochen erreichbar (Mo - Fr ohnne Mi Nachmittag). Das Angebot richtet sich vor allem an die Schülerinnen und Schüler, deren Erziehungsverantwortliche und an die Lehrpersonen der Schule Petermoos.
Was ist das Ziel der Schulsozialarbeit?   Im Zentrum der Schulsozialarbeit stehen die Schülerinnen und Schüler. Das grundsätzliche Ziel ist das persönliche, soziale und schulische Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler zu verbessern und gleichzeitig die Lehrpersonen in ihrer Arbeit zu entlasten. Die Schulsozialarbeit leistet einen wesentlichen Beitrag izur erfolgreichen Sozialisation von Kindern und Jugendlichen in unserer Gesellschaft. Eine Lernkultur zu schaffen, in der unterschiedliche Ansichten und Positionen als Herausforderung und Gewinn verstanden werden, ist zentral für die Schulsozialarbeit. Dies zu erreichen erfordert eine gute Zusammenarbeit mit den verschiedensten an der Schule beteiligten Stellen und den Erziehungsverantwortlichen.
Welche Aufgaben hat die Schulsozialarbeit?   Die Schulsozialarbeit ist in den Bereichen Beratung, Prävention und Intervention tätig. Dabei wird in der Schulsozialarbeit sowohl mit Einzelpersonen als auch mit Gruppen verschiedener Grösse gearbeitet.

Arbeitsbereiche der Schulsozialarbeit sind unter anderem:

Beratungen: Schule, Berufswahl, Familie, Peers, Persönliche / psychosoziale Schwierigkeiten, Krisen usw.

Arbeit mit Gruppen: Klasseneinsätze, Mitarbeit in Arbeitsgruppen, Präventionslektionen zu verschiedenen Themen, Wahlfach „Fairplayer“, gesamtschulische Belange, Projektwoche, Elternabende, Zusammenarbeit mit dem Elternteam, Vernetzung usw.
Was passiert bei der Schulsozialarbeit?   • Situationen werden geklärt
• Lösungen werden gemeinsam geplant, erarbeitet und überprüft
Wichtig!   • Wer in der Beratung ist, entscheidet, was besprochen werden soll
• Die Schulsozialarbeit steht unter Schweigepflicht
• Eine Beratung dauert 30 - 60 Minuten
• Wer will, erhält weitere Beratungen bei der Schulsozialarbeit